Künstler und Prominente mit Fans interagieren?

Heutzutage spielen die Sozialen Medien im Leben eines Prominenten eine sehr wichtige Rolle, da sie die direkte Kommunikation zwischen ihren Zuschauern und Fans ermöglichen. Gerade Influencer benutzen Plattformen wie Instagram oder TikTok, um mit ihren Fans zu interagieren. Aber warum treten Prominenten überhaupt so gerne mit ihren Fans in Kontakt und welche Plattformen sind dafür am besten geeignet?

Influencer und Personen des öffentlichen Lebens haben eine große Verantwortung, da sie einen starken Einfluss auf ihre Follower haben. Ein kleiner Klick auf den Like-Button vom Idol auf Kommentare, Nachrichten oder Kreationen vom Zuschauer, erhellt den Tag eines Fans auf Anhieb. Prominente sind Vorbilder und „Trendsetter“ und müssen daher die ganze Zeit aufpassen, was sie tun und sagen, denn ihre Fans blicken zu ihnen auf und lassen sich von ihnen inspirieren. Aber nicht nur der Star spielt für den Fan eine große, sondern gerade der Zuschauer ist sehr wichtig für Idole.

Interaktionen mit Fans als Person des öffentlichen Lebens sind sehr wichtig, da diese das Beziehungsverhältnis zwischen ihnen stärkt. Ist kein Beziehungsverhältnis oder Interaktion vorhanden, entsteht kein persönliches Level zwischen Promi und Fan. Der Zuschauer fühlt sich dadurch weniger angesprochen und verliert schnell das Interesse an seinem Idol und dessen Leben. Ohne jeglichen Input von der Zuschauer Seite, kennen die Influencer ihre Community nicht. Ein persönlicher Austausch bedeutet auch, dass die Idole ihre Zuschauer besser kennenlernen können und so dann ihren Content spezialisieren und für ihre Fans ansprechender gestalten können.

Die sozialen Medien sind eine Möglichkeit für die Fan-Gemeinde sich ihrem Idol nahe zu fühlen. Durch kleine Videos oder Fotos, die täglich auf den Social Media Kanälen der Prominenten veröffentlicht werden, wissen die Zuschauer, was ihr Lieblingsstar gerade so macht und wie deren Alltagsleben aussieht. Zudem kann jeder Einzelne, ob größter Fan oder nur kleiner Anhänger des Promis, seinen Kommentar zu den Posts abgeben und das sogar anonym. Das bedeutet, dass man heutzutage als Fan die Möglichkeit hat, seinem Idol das zu sagen, was man schon immer mal sagen wollte. Ob der Star diesen Kommentar dann wirklich liest, kommt auf die Reichweite des Promis an und hat auch oft was mit ein wenig Glück zu tun.

Durch ihre Fans kriegen die Influencer Reichweite und Aufmerksamkeit. Durch sogenannte „Fanpages“ oder einfache Weitererzählungen von Fans an Andere, vergrößert sich die Fan- Gemeinde und die Influencer kriegen sofort mehr Aufrufe, Likes, und Follower. Dies führt natürlich zu mehr Einnahmen und Erträgen für den Prominenten. Denn Werbung und Promotion allein reichen nicht aus, um als Influencer erfolgreich zu sein. Zu einem erfolgreichen Influencer gehört eine starke und treue Fangemeinde. Aus diesen Gründen sollten Promis ihre Fans stets mit Respekt behandeln und ihnen ihre Dankbarkeit zeigen, denn ihre Existenz ist von den Fans abhängig.

Warum ist die Bloggercube-App ein besseres soziales Medium für die Interaktion zwischen Fans und Prominenten?

Die App Bloggercube ermöglicht erstmals den direkten Kontakt per Anruf, Video-Chat oder normalem Chat zwischen Fan und Idol, ohne, dass andere mithören. Diese persönliche Interaktion gibt den Usern die Chance, persönliche Fragen zu stellen und sich mit ihren Idolen auszutauschen. Auf anderen Plattformen gehen einzelne Fans oft unter, und haben nur die Möglichkeit, Kommentare oder DM’s (direct messages) zu schreiben. Diese werden in den meisten Fällen nicht oder nur beiläufig wahrgenommen, da diese oft wegen großer Reichweite viel zu viele Nachrichten bekommen. Ein kleiner Kommentar oder DM von einem Fan wird also schnell übersehen.

Vor allem während der Corona - Pandemie ist Bloggercube eine tolle Möglichkeit für Stars, trotz abgesagter Konzerte oder Fantreffen, einen Kontakt mit ihren Fans herzustellen. Denn die Pandemie hat dafür gesorgt das nicht nur Konzerte und Fantreffen abgesagt werden mussten, sondern auch Dreharbeiten, Sportereignisse und andere Events, bei denen viele Menschen zusammenkommen. Das bedeutet, dass nun durch Bloggercube die realen Fantreffen zu sogenannte preiswerteren virtuellen „Meet & Greets„ werden. Dazu kommt, dass die abgesagten Events einen Verlust der potenziellen Einnahmen für Influencer bedeutet, welche sie aber durch Bloggercube wieder reinbekommen können. Hierbei kann jeder Promi selbst entscheiden, wie viel er für die Anrufe mit seinen Fans bekommen will. Zudem haben sie die Möglichkeit, einen Teil dieser Einnahmen direkt, mit nur einem Klick, an Hilfsorganisationen zu spenden und somit etwas Gutes zu tun. Dadurch haben dann viele Fans auch ein besseres Gewissen und einen größeren Anreiz, etwas Geld für ein Gespräch mit ihrem Lieblingsstar auszugeben.

Wenn Fans in einen direkten Kontakt mit ihrem Idol treten können, wird auch die Vorstellung widerlegt, dass Prominente ein perfektes Leben, einen perfekten Körper und keine Probleme haben. Die sozialen Medien machen oft den Eindruck von einem fehlerlosen Leben als Influencer. Da Personen in der Öffentlichkeit sich nur von ihrer besten Seite zeigen, erweckt das in einem Jugendlichen Gefühle von Unsicherheit. Gerade die neuen Generationen fühlen sich wegen dieses falsch vermittelten Bildes, oft unwohl oder einfach nicht gut genug. In einem persönlichen Gespräch realisieren Fans und Zuschauer, dass berühmte Personen auch nur Menschen sind genau wie auch jeder andere. Sie fangen an sich daraufhin besser mit ihnen zu identifizieren und sie besser zu verstehen. Auch der Prominente profitiert davon und kann seine ganz persönliche Seite präsentieren.

Ein weiterer Aspekt ist, dass bei Bloggercube auch Stars wie Steve John Carell präsent sind, die wegen möglicher Hate - Kommentaren, oder um ihre Privatsphäre zu schützen, nicht auf anderen Social Media Plattformen aktiv sind. In den sozialen Medien kann jeder anonyme Kommentare verbreiten oder sogar Fake-Accounts erstellen und sich als jemand anderes ausgeben. Dies führt dazu, dass nicht alle Stars sich dazu entscheidet, den Kontakt zu seinen Fans über die sozialen Medien zu führen. Diese suchen dann eher den direkten Kontakt zu ihren Fans durch beispielsweise Meet and Greets oder persönlichen Gesprächen. Bloggercube ist die Alternative um auch für diesen Teil der Prominenten sicheren und persönlichen Kontakt zu ihren Fans zu schaffen, ohne sie tatsächlich in Person zu sehen.

Zusammengefasst sind Interaktionen oder Kontakt zwischen Fangemeinde und Prominent notwendig um ein gutes Verhältnis zwischen Zuschauer und Star zu erschaffen. Da Kontakt durch Soziale Medien nicht immer vollständig gegeben ist und in Zeiten wie diesen realer Kontakt nicht stattfinden kann, ist die neue App Bloggercube eine fantastische Möglichkeit die etwas persönlichere Beziehung zwischen Fan und Promi aufzubauen.